Bereits eine feste Tradition ist der Flohmarkt an unserer Grundschule.
Mit viel Begeisterung wurde im Vorfeld zu Hause ausgesucht, zusammengepackt
und mit Preisen versehen, was dann auf Tischen und Decken zum
Verkauf angeboten wurde.
Manche zeigten sich recht kreativ, ihre Ware anzubieten, zum Ende hin auch den Preis anzupassen und die „Kundschaft“ persönlich anzusprechen, damit das Geschäft in Schwung kam.
   
Eifrig wurde die Kasse gehütet und immer wieder der Gewinn gezählt, denn alle wussten – das Geld gehört für einen guten Zweck: Wir möchten Kindern helfen, dass sie bessere Chancen fürs Leben haben. Dabei unterstützen wir den katholischen Kindergarten in Rumänien, den die Schulschwestern in Timişoara leiten. Gerade Kinder aus ärmeren Familien haben dort mit unserer Unterstützung eine Chance auf Bildung und zum gemeinsamen Lernen in Gemeinschaft.
Bei den Eltern fanden wir in mehrfacher Weise Unterstützung:
Sie spendierten uns Kuchen für den Verkauf


Und sie kauften auch selbst ein und unterstützen damit sehr großzügig unsere Aktion.

Sie halfen gerade den kleineren Verkäuferinnen von uns beim richtigen Rechnen und beim Umgang mit dem Wechselgeld.
An den Gesichtern kann man erkennen – neue Spielsachen und Bücher gefunden zu haben und mit dem kleinen Kaufpreis noch anderen Kindern zu helfen – das löst Freude aus!